Aug 262015
 

Die Berichte über die Tage im selbstverwalteten Soziokulturellen Zentrum Schoeler-Schlösschen sind natürlich noch eine fiktive Geschichte. Selbst die Aussagen der mit Klarnamen genannten Personen wurde ihnen in den Mund gelegt. Sie haben es so nicht gesagt, aber hätten es so sagen können.
Trotzdem sind die insgesamt 14 Berichte realistische Erzählungen der Tagesabläufe, wie sie in weit über 500 selbstverwalteten Soziokulturellen Zentren täglich so oder ähnlich vorkommen. Die Darstellungen der Organisations- und Personalstruktur entspricht den tatsächlichen Strukturen vieler selbstverwalteter Zentren.
So oder ähnlich werden die Tage in selbstverwalteten Soziokulturellen Zentrum Schoeler-Schlösschen ablaufen, wenn es mit Unterstützung der Bürger und der Politik von der BI Schoeler-Schlösschen realisiert worden ist.

 

Tristan, 9 Jahre, kommt heute sehr früh ins ,,Schoeler“, weil er sich mit seinem Freund Till verabredet hat. Beide teilen die Vorliebe für den Kakao, den – davon sind sie überzeugt – Flo nur für sie so besonders zubereitet. So nach und nach trudelten auch die anderen Schüler ein, um sich ihr Frühstück zusammenzustellen, dessen Zutaten die Elterninitiative unter dem Gesichtspunkt „bio, gesund, regional und reichhaltig“ ausgesucht hatten. 18 Mädchen und Jungs waren es heute, die vor der Schule gerne öfter gemeinsam im ,,Schoeler“ frühstücken würden, was jedoch bisher an den begrenzten zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten der Elterninitiative und an freien Terminen im ,,Schoeler“ scheiterte. Bis auf weiteres bleibt es bei wöchentlich mittwochs.

Weiterlesen »

Aug 252015
 

Während Lena an diesem Morgen die Tür zum Schoesch aufschloss, kam auch schon Ari mit dem Fahrrad um die Ecke. Aribert, zuständig für EDV, Licht- und Ton, Geräte, Haustechnik, ein technisches Genie, ein Allesreparierer. Ari ist Elektroingenieur. Als seine Firma nach Rumänien ging, blieb er in Berlin und wurde mit 55 arbeitslos. Nach Jahren auf Hartz IV ist er jetzt die festangestellte technische Seele des Schoesch. Warum er denn jetzt komme, wollte Lena wissen, da sein Dienst doch erst am Nachmittag beginnt. Darauf murmelte er nur: ,,Boxen ausgefallen, müssen repariert werden“.

Auch Flo kam heute früher, da sich die Leute von den Gartenkolonien Oeynhausen und Bundesallee angesagt hatten, die ihr die Lieferung von überschüssigem Obst und Gemüse für ihre Speisekarte angeboten hatten. Nachher kommen dann noch Vertreter von Berliner Saft- und Biermanufakturen, um über einen Liefervertrag und Einbau einer neuen Zapfanlage zu verhandeln.

Weiterlesen »

Aug 242015
 

Es war mal wieder spät geworden. Ein typischer Tag im Schoesch am Ende einer Projektwoche – Griechenland! Waren es nun die kontroversen Diskussionen über die aktuelle Lage, die Lesungen des deutsch-griechischen Literaturzirkels, der Vortrag über die Besetzung Griechenlands 1941-1944 durch die Nazis, die griechische Band, die das Zentrum mit ihrem Smyrna-Sound rockte, oder die griechische Küche im CafeRestaurant des Zentrums – Lena konnte sich nicht entscheiden, was ihr am besten gefallen hat. Es war wohl die Angebotsvielfalt und die lebendige Atmosphäre im Zentrum.

Die Projektwoche fand nicht nur großes Interesse bei Anwohnern – auch Besucher aus anderen Bezirken zog das Thema an. So war das Zentrum die ganze Woche gut besucht. Besonderer Hit – und da waren sich alle Besucher einig – waren die eigens für diese Woche angebotenen griechischen Speisen und Getränke, die an einer großen Tafel im CafeRestaurant ,,Schoeler“ serviert wurden. Florentine, Flo genannt, die Küchenchefin, hatte wieder einmal Gerichte gezaubert, die einen Stern verdient hätten – und noch einen zweiten für die moderaten Preise.

Weiterlesen »

Aug 222015
 

Stefan Evers, MdA (CDU) hat einen Wilmersdorfer Bürgerpreis ausgelobt. Er wird „Die Lilie“ heißen (Wilmersdorfer Wappen!) und soll das ehrenamtliche Engagement fördern.

Wäre das nicht eine großartige Gelegenheit für alle Freunde der BI Schoeler-Schlösschen, sich an Herrn Evers zu wenden email hidden; JavaScript is required und die BI dafür vorzuschlagen? Zwar ist die Zeit knapp, da die Vorschläge bis zum 31. August eingetroffen sein müssen, aber sie reicht noch. Weiterlesen »

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier...

Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies auf unserer Webseite finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surfergebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Anderenfalls nehmen Sie bitte entsprechende Einstellungen zur Unterdrückung der Cookies an Ihrem Browser vor oder verlassen JETZT sofort diese Webseite.

Gemäß der EU-Richtlinie 2009/136/EG [die noch immer nicht in deutsches Recht überführt wurde] und der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVo) der EU (GDPR) sehen wir uns verpflichtet, Sie von der Benutzung von Cookies auf dieser Webseite zu informieren.

Betrachten Sie dies als Information gem. § 15 Abs. 3 Telemediengesetz (TMG). Wir werden Ihnen diese Information nach Ablauf von 6 Wochen [oder, falls Sie die Cookies auf Ihrem Computer gelöscht haben, bereits früher] erneut als Erinnerung präsentieren.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahme.

Schließen