Nov 202015
 

Die Bürgerinitiative »Schoeler-Schlösschen« versandte heute folgende Pressemitteilung:

Pressemitteilung vom 20.11.2015Die Bürgerinitiative »Schoeler-Schlösschen« begrüßt den gestern gefassten Beschluss der 51. BVV Charlottenburg-Wilmersdorfs, der das Bezirksamt auffordert, „unter Einbeziehung der Anwohnerinnen und Anwohner ein tragfähiges Konzept [zur Sanierung und Nutzung – d.Red.] zu entwickeln, das mit der bisherigen Beschlusslage der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf konform ist“.

Mit diesem Beschluss wird auch die Bürgerinitiative in ihrem Ringen um eine Bürgerbeteiligung bei der weiteren Gestaltung der Geschicke des Schoeler-Schlösschens durch die BVV gegenüber dem Bezirksamt unterstützt.

Nun geht es darum, diese „Einbeziehung“ für beide Seiten konstruktiv und effektiv zu gestalten und umzusetzen. Dazu hat die Bürgerinitiative bereits am Montag die Bezirksstadträtin Dagmar König sowie alle interessierten BVV-Mitglieder und Bürger zu einem Gespräch in der 49. bis 51. Kalenderwoche eingeladen. Es wurde vorgeschlagen, sich über Fragen der angestrebten „Raumnutzung und der daraus resultierenden Raumplanung“ auszutauschen.

Der Sprecher der Bürgerinitiative und erfahrene Architekt Rainer Wittek sagte dazu: „Unser gestalterisches Prinzip für den Innenausbau hat zum Ziel, den ursprünglichen Charakter der barocken Räume soweit es das Nutzungskonzept zulässt, zu erhalten und die historischen Vorgaben mit moderner Innenraumgestaltung zu verbinden. Dafür ist ein klares Raumnutzungs- und -planungskonzept unabdingbare Voraussetzung. Nur so können kalkulierte Baukosten eingehalten und spätere Umbaukosten oder Nutzungsmängel am Gesamtobjekt vermieden werden.“.

Der Beschluss der BVV endet mit der Aufforderung an das Bezirksamt: „Der BVV ist bis zum 31.12.2015 zu berichten.“. Diese knappe Frist bewegte die Bürgerinitiative zu einer frühzeitigen Einladung in der Adventszeit mit ohnehin schon vollem Terminkalender.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier...

Gemäß der EU-Richtlinie 2009/136/EG - die noch immer nicht in deutsches Recht übertragen wurde - sehen wir uns verpflichtet, Sie von der Benutzung von Cookies auf dieser Webseite zu informieren.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surfergebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Betrachten Sie dies als Information gem. § 15 Abs. 3 Telemediengesetz (TMG). Wir werden Ihnen diese Information nach Ablauf von 6 Wochen [oder falls Sie die Cookies auf Ihrem Computer gelöscht haben] erneut als Erinnerung präsentieren.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahme.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Impressum.

Schließen