Sep 192016
 

UnterstützerInnen der Woche

Das Team des SMI Foto: Rainer Wittek

Das Team des SMI                           Foto: Rainer Wittek

„Wir unterstützen die Durchsetzung eines selbstverwalteten Soziokulturellen Zentrums im Schoeler-Schlösschen,

weil wir froh und dankbar sind, dass es in unserer Straße so engagierte Menschen gibt und unterstützten ihr Vorhaben „Schoeler-Schlösschen“ vorbehaltlos.“

Sep 092016
 
Foto: Anja Kehlmeier

Foto: Anja Kehlmeier

Direktkandidatin der SPD Charlottenburg-Wilmersdorf, Wahlkreis 6 – seit 2011 gewählt.

Unterstützerin der Woche

„Ich unterstütze die Durchsetzung eines selbstverwalteten Soziokulturellen Zentrums im Schoeler-Schlösschen,

weil Wilmersdorf dringend Angebote benötigt, in der sich die Bewohnerinnen und Bewohner unseres Kiezes engagieren und selbst mit anpacken können. Die Idee der sozio-kulturellen Zentren ist eine sozialdemokratische und hat eine lange Tradition. Nicht zuletzt deshalb setze ich mich mit meiner Unterschrift gerne dafür ein, dass die beteiligten Parteien mutig und unvoreingenommen gemeinsam an einer Lösung arbeiten, damit das Schoeler-Schlösschen endlich saniert und zu einem sozio-kulturellen Zentrum mit vielfältigen Freizeit- und Mitmachangeboten wird. Nichts fördert den gesellschaftlichen Zusammenhalt mehr, als wenn Menschen verschiedener Generationen sich gemeinsam für eine gute Sache einsetzen! Dafür kann ich mich begeistern.“

Jul 172016
 
Modell König

Modell König

Deutlicher kann man die Geringschätzung des Bezirksamtes gegenüber einer Bürgerinitiative insbesondere der Bürgerinitiative Schoeler-Schlösschen nicht zum Ausdruck bringen. Nach über 12 Jahren Leerstand ließ das Bezirksamt im Vorgarten des Schoeler-Schlösschens einen Schaukasten aufstellen, in dem einige Innenraumfotos hängen und eine Beschreibung der „Bemühungen“ für eine Finanzierung des Innenausbaus.

Die Möglichkeit, dass die BI  in einem Schaukasten ihr Konzept darstellen kann, das bisher  über 1200 Bürgerinnen und Bürgern realisiert haben wollen, wird erst gar nicht in Betracht gezogen. 

Welches Nutzungskonzept das Bezirksamt umsetzen will, erfährt der Bürger nicht. Nur soviel ist bekannt: Eine Trägerschaft durch einen gemeinnützigen Verein, der von  engagierten Wilmersdorfer Bürgerinnen und Bürger gegründet würde, die in Selbstverwaltung ein Soziokulturelles Zentrum realisieren wollen, hat Bezirksstadträtin Dagmar König (u.a. Abteilung Bürgerdienste(?)) eine strikte Absage erteilt. Weiterlesen »

Jun 202016
 

Zu dem kulturpolitischen Thema hatte die Fraktion der SPD  am 16.06.2016 in der BVV (Bezirksverordnetenversammlung) für ihre große Anfrage die passende Überschrift gefunden. Und die Anwesenden Bürger auf den engen Folterbänken der Galerie wurden nicht enttäuscht.

Da fragte die SPD bei der Bezirksstadträtin Dagmar König an, ob und wann sie für den Innenausbau des Schoeler-Schlösschen einen Antrag auf Aufnahme in das Denkmalschutz-Sonderprogramm VI bei der Kulturbeauftragten der Bundesregierung, Frau Grütters (CDU)  gestellt hat und warum sie darüber in zwei Sitzungen der BVV nicht berichtete  und sich nicht mit dem Kollegialorgan abgestimmt hat. Und wie hoch denn die bezirklichen Eigenmittel seien und überhaupt, welche Dokumente liegen dem Antrag bei und wann denn der interessierten Öffentlichkeit und der BVV diese Dokumente zur Kenntnis gegeben werden.

Jetzt kam so richtig Leben in die  Bude. Frau König war nicht bereit, diese Fragen zu beantworten. Worauf  SPD und Grüne mit heftigen Vorwürfen reagierten und der Bezirksstatträtin fehlende Transparenz ihres Handels vorwarfen. Weiterlesen »

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier...

Gemäß der EU-Richtlinie 2009/136/EG - die noch immer nicht in deutsches Recht übertragen wurde - sehen wir uns verpflichtet, Sie von der Benutzung von Cookies auf dieser Webseite zu informieren.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surfergebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Betrachten Sie dies als Information gem. § 15 Abs. 3 Telemediengesetz (TMG). Wir werden Ihnen diese Information nach Ablauf von 6 Wochen [oder falls Sie die Cookies auf Ihrem Computer gelöscht haben] erneut als Erinnerung präsentieren.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahme.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Impressum.

Schließen