Nov 192016
 

Sehr geehrte Unterstützerinnen und Unterstützter,  

das Bohren dicker Bretter hat dieses Jahr das  ehrenamtliche Engagement unserer BI bestimmt. Wir haben berechtigte Hoffnung, dass die Bretter dünner werden und wir im nächsten Jahr unsere Energie und Kreativität für die Realisierung des selbstverwalteten Soziokulturellen Zentrums Schoeler-Schlösschen einsetzen können. Das erwarten auch bisher  über 1.300 Bürger, die uns dafür Ihre Unterschrift gegeben haben.

Mit den neuen Bezirksstadträten Heike Schmitt-Schmelz (SPD),  u.a. verantwortlich für Kultur und Oliver Schruoffeneger (B90/Grüne), u.a. verantwortlich für Bau, hoffen wir auf Partner in der Verwaltung, die sich für  die Realisierung der Ziele unserer BI einsetzen werden.  

Für  Öffentlichkeitsarbeit, Infostände, Flyerdruck, Infobriefe, Homepage – eben für alles, was so anfällt bei den Aktivitäten einer ehrenamtlichen  Bürgerinitiative,  bitten wir um eine  Spende. Wir  sind für jeden Cent dankbar.

Unsere Kontodaten: 

BI Schoeler-Schlösschen – Wittek, Rainer

GLS Gemeinschaftsbank eG

IBAN:  DE19  4306  0967  1116  5214  01

BIC:  GENODEM1GLS

 

Vom Sommerhaus Berliner Großbürger der Kaiserzeit – zum All-Jahreszeiten-Haus der demokratischen Zivilgesellschaft. Natürlich in Selbstverwaltung.

 

 

 

Nov 132016
 

Unterstützer der Wocheauftakter

 

„Wir unterstützen die Durchsetzung eines selbstverwalteten Soziokulturellen Zentrums im Schoeler-Schlösschen,

weil wir davon überzeugt sind, dass jedes Theater uns Menschen darin unterstützt, uns selbst besser kennen zu lernen und uns zu unserer wahren Identität wachsen lässt”.

 

 

Nov 062016
 

Unterstützer der Woche

ATW-Inhaber R. Demir Foto: Rainer Wittek

ATW-Inhaber R. Demir              Foto: Rainer Wittek

„Ich unterstütze die Durchsetzung eines selbstverwalteten Soziokulturellen Zentrums im Schoeler-Schlösschen,

weil Junge und Alte in   I H R E R  Kultureinrichtung selbst bestimmen wollen, was abgeht.”

Okt 312016
 

Was so in  selbstverwalteten Soziokulturellen Zentren passiert

Hier: Zakk (Zentrum für Aktion, Kultur und Kommunikation) in Düsseldorf

zakk3

 

 

Mitgliederrundbrief

 

Liebe(r) Rainer,

 

es läuft doch rund in Düsseldorf, Fortuna hat die letzten Spiele gewonnen (ok, den DFB-Pokal lassen wir mal außen vor!) und steht momentan solide im Mittelfeld, wer hätte das nach der letzten Saison gedacht?

Auch beim zakk läuft es gut, und da spielen wir nicht im Mittelfeld mit!

Im Laufe dieses Jahres haben wir bereits den „Literaturtaler NRW“ gewonnen sowie die Spielstättenförderung des Landes NRW für ein herausragendes Live-Musikprogramm.

Bereits zum 2. Mal wird uns der Düsseldorfer Integrationspreis verliehen für das Projekt „No Border“. Und am 27. Oktober wurde zakk mit dem Preis „Kinder- und Jugendkulturland NRW“ für die  „Poesiepause” geehrt. Weiterlesen »

Okt 302016
 

UnterstützerInnen der Woche

v.l.n.r.: Omar, Laura, Mahmud Foto:Rainer Wittek

v.l.n.r.: Omar, Laura, Mahmud                                  Foto:Rainer Wittek

 

„Wir unterstützen die Durchsetzung eines selbstverwalteten Soziokulturellen Zentrums im Schoeler-Schlösschen,

weil wir einen selbstverwalteten Kulturtreff in Wilmersdorf cool finden.“

Okt 232016
 

Unterstützerinnen der Woche

Das Team Kiekebusch

Das Team Kiekebusch                                   Foto: Rainer Wittek

 

„Wir unterstützen die Durchsetzung eines selbstverwalteten Soziokulturellen Zentrums im Schoeler-Schlösschen,

damit aus der Wilhelmsaue eine Kulturstraße für alle Generationen wird.“

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier...

Gemäß der EU-Richtlinie 2009/136/EG - die noch immer nicht in deutsches Recht übertragen wurde - sehen wir uns verpflichtet, Sie von der Benutzung von Cookies auf dieser Webseite zu informieren.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surfergebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Betrachten Sie dies als Information gem. § 15 Abs. 3 Telemediengesetz (TMG). Wir werden Ihnen diese Information nach Ablauf von 6 Wochen [oder falls Sie die Cookies auf Ihrem Computer gelöscht haben] erneut als Erinnerung präsentieren.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahme.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Impressum.

Schließen